Microsoft Teams statt Festnetz-Telefon? Eine spannende Option für viele Unternehmen!

28.09.2020 | Microsoft

Microsoft Teams Telefonie

Die ganze Unternehmens-Telefonie auf Microsoft Teams auslagern: Wir erklären, wie es funktioniert und welche Vorteile sich daraus ergeben.

Mit Microsoft 365 verfügen Unternehmen über alles, was sie für einen modernen Arbeitsplatz brauchen: Neben den Microsoft Office Apps wie Word oder Excel stehen Email und Kalender zur Verfügung – alles aus einem Guss. Hinzu kommt Microsoft Teams: die Software, mit der alle Mitarbeiter miteinander verbunden bleiben und nahtlos zusammenarbeiten können. Videochats, Screen-Sharing, Chat, Aufgabenverteilung, Dateiablage: Teams ist ein Alleskönner für die Kollaboration und Kommunikation zwischen Mitarbeitern.

Telefonieren mit Teams: Alle Kommunikationsbedürfnisse aus einer Hand

Fehlt eigentlich nur noch eins: Telefonie. Klar, mit Teams können Sie innerhalb Ihres Unternehmens oder mit externen Partnern Audiocalls und -meetings abhalten. Doch für das klassische Telefonieren benutzen die meisten dennoch Ihr Mobil- oder Festnetztelefon. Das muss allerdings nicht sein! Denn mit dem Microsoft Telefonsystem können Sie alle Ihre Telefonate über Teams abwickeln. Anrufe auf der eigenen Telefonnummer entgegennehmen, beliebige externe Nummern anrufen – alles ist genau so möglich, wie Sie es von Ihrem Festnetz- oder Mobiltelefon gewohnt sind.

Der große Vorteil: Sie können alle Ihre Kommunikationsbedürfnisse aus einer Hand abdecken. Chat, Email, Videocalls, Anrufe, Telefonkonferenzen – alles über Microsoft 365 aus einem Guss.

Was brauche ich, um über Teams telefonieren zu können?

Sie benötigen das Microsoft Telefonsystem, das Sie entweder als Zusatzpaket zu Ihrem bestehenden Microsoft 365 Plan hinzufügen können. Oder Sie entscheiden sich für den M365 Plan E5, bei dem das Telefonsystem bereits inkludiert ist.

Für die Implementierung der Telefon-Funktion in Ihrem Unternehmen haben Sie dann zwei Optionen, die Sie auch miteinander kombinieren können – je nachdem, was am besten zu Ihrem Unternehmen passt:

Option 1: Microsoft Direct Routing

Hier verbinden Sie Ihre bestehende Telefonanlage mit Teams. Sie behalten Ihren Telefonanbieter und auch Ihre bestehenden Rufnummern – eine Portierung ist nicht erforderlich. Trotzdem nutzen Sie den vollen Umfang der Teams-Telefonfunktion.

Option 2: Microsoft Anrufpläne

Wenn Sie sich für Microsoft Anrufpläne entscheiden, wird Microsoft Ihr neuer Telefonanbieter. Sie können Ihre bestehenden Rufnummern portieren oder neue hinzubuchen, oder beide Optionen kombinieren.

Kann ich weiter „normale“ Telefone nutzen?

Ja, es gibt klassische Telefone, die mit Teams-Anrufen kompatibel sind. Hier finden Sie einen Überblick. Darüber hinaus können Sie Anrufe über Teams natürlich auch auf Ihrem Desktoprechner, Ihrem Laptop, Ihrem Tablet oder Ihrem Smartphone abwickeln. Mit dem Microsoft Telefonsystem sind Sie device-unabhängig.

Unsere Experten beantworten Ihre Fragen

Sie haben weitere Fragen zu Telefonieren mit Teams? Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Mehr Wissen von Seidl Software:

Microsoft 365 für Großunternehmen: Was Sie wissen müssen

Microsoft 365 für Großunternehmen: Was Sie wissen müssen

Als großes Unternehmen haben Sie andere Ansprüche an Ihre Office-Software als KMUs: erweiterte Compliance- und Security-Funktionen, umfassende Analyse-Tools, umfangreichere Zugriffs- und Nutzerverwaltung, vielleicht sogar ein Intranet oder ein soziales Netzwerk für...