Microsoft 365 und Surface Tablets: Warum Unternehmen diese Kombi für Service- und Produktionsmitarbeiter schätzen

11.11.2021 | Microsoft

Microsoft 365 und Surface Tablets Seidl Software

Kein fixer Arbeitsplatz, viel unterwegs und dennoch gut vernetzt: Die Herausforderungen an Hard- und Software für Produktions- und Servicemitarbeiter sind besonders. Wir erklären, warum die Kombi aus Microsoft 365 F Plänen und Surface-Geräten für diese Mitarbeiter so beliebt ist.

Mitarbeiter im Service und in der Produktion stehen bei vielen Unternehmen in der ersten Reihe und sorgen dafür, dass der „Laden läuft“ – deshalb nennt man sie im englischen Sprachraum auch „Frontline Workers“. Das ist auch der Grund, warum es bei Microsoft 365 die F-Pläne gibt: zugeschnitten auf die Bedürfnisse der Frontline Workers.

Viele Unternehmen nutzen diese Pläne gemeinsam mit den Microsoft Surface Tablets – eine Kombination, die auf jeden Fall Sinn macht.

Welche besonderen Herausforderungen haben Frontline Workers?

Mitarbeiter in Service und Produktion haben ganz grundsätzlich andere Bedürfnisse als Kollegen, die den ganzen Arbeitstag an ihrem Schreibtisch verbringen. Sie sind viel unterwegs, haben keinen fixen Arbeitsplatz und brauchen daher möglichst leichte und einfach bedienbare Geräte – die im Idealfall sowohl als Tablet als auch als Laptop genutzt werden können. Je nachdem, was die Situation erfordert.

Wichtig ist auch, dass diese Mitarbeiter Tools an die Hand bekommen, die ihnen das Planen von Aufgaben, das Automatisieren von Workflows und die Kommunikation mit Kollegen erleichtern, ohne Dinge unnötig zu verkomplizieren.

 

Seidl Software berät Sie gerne zur perfekten Lösung für Ihr Unternehmen.
Vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

Das können die F1 und F3 Microsoft 365 Pläne

Die beiden „F“-Pläne des Microsoft 365 Universums sind mit ihren Tools und Programmen genau auf diese Bedürfnisse der Frontline Workers zugeschnitten. Sie zeichnen sich aus durch:

  • Die wichtigsten Office Anwendungen: PowerPoint, Word, Excel, OneNote
  • E-Mail und Kalender
  • Microsoft Teams für Besprechungen und Anrufe inkl. Walkie- Talkie
  • Intranet und unternehmensinternes soziales Netzwerk
  • Einfaches Sharing von Dateien und Inhalten
  • Management von Aufgaben, To-Do-Listen, Arbeitszeitenplanung
  • Automatisierung von Workflows
  • Umfangreiche Sicherheitsfeatures und Bedrohungsschutz, damit auch unterwegs nichts passieren kann.

Welche Surface Geräte machen in Kombination dazu Sinn?

Am besten eignen sich die Surface „2-in-1-PCs“ – also die Geräte, die sowohl als Tablet als auch als Laptop verwendet werden können. Hier besteht die Palette aus 3 Produkten:

Surface Pro 8

Das leistungsstärkste Gerät dieser Klasse mit 13-Zoll-Touchscreen, hochauflösendem Display, starkem Prozessor und umfangreichen Anschlüssen bei einem Gewicht von nur 891 Gramm.

Surface Pro X

Die Mittelklasse: 771 g schwer und trotzdem geballte Leistung auf einem 13-Zoll-Touchscreen. Etwas günstiger als das Pro 8.

Surface Go 3

Das kompakteste Gerät aus dem 2-in-1-Portfolio für vorwiegend mobile Anwendung: 10,5-Zoll-Touchscreen, 11 Stunden Akkulaufzeit und ein Gewicht von nur 544 g – und das alles zum günstigsten Preis der Produktklasse.

 

Sie möchten mehr erfahren? Unsere Mitarbeiter beraten Sie gerne zu den F-Plänen von Microsoft 365 und zu den passenden Surface-Geräten.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen: Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Mehr Wissen von Seidl Software:

Windows Virtual Desktop: Alle Vorteile auf einen Blick

Windows Virtual Desktop: Alle Vorteile auf einen Blick

Wie der Windows Virtual Desktop die Zusammenarbeit im Home Office erleichtert, haben wir Ihnen bereits in unserem ersten Blogartikel genauer beschrieben. Mit dem Dienst von Azure wird nämlich nicht nur die Arbeit im Team erleichtert, der Dienst ist auch überall und...