IT-Sicherheit im Fünferpack: Mit diesen Innovationen schützt Microsoft Unternehmen

27.11.2022 | Microsoft

5 Security Innovationen Microsoft Ignite

Im Rahmen des Microsoft Ignite Events stellte der Software-Produzent fünf Innovationen vor, die die Sicherheit von Unternehmen entlang des gesamten Security-Produktportfolios verbessern.

 Eine Familie aus 6 Microsoft-Produkten schützt Business-Kunden vor immer häufiger werdenden Cyber-Attacken:

  • Defender und Sentinel im Bereich Security
  • Entra und Intune bei Identitäten und Management
  • Priva und Purview für Compliance und Datenschutz

Entlang dieser Produktfamilie präsentierte Microsoft auf der Ignite im vergangenen Oktober 5 Innovationen, die Microsoft 365 E5 Kunden bereits großteils zur Verfügung stehen und nur mehr aktiviert werden müssen.

1. Cloud-Sicherheit von Beginn an

Code ist eine der größten Schwachstellen und beliebtesten Angriffsziele in der Cloud. Um sicheres Development schon von Beginn an zu ermöglichen, wurde Microsoft Defender for DevOps vorgestellt. Gemeinsam mit den Überwachungstools Defender Cloud Security Posture Management und Defender External Attack Surface Management sorgt die Lösung für sicheren Code in der Cloud.

2. Zugriffsmanagement und Identitäten

Einen Preview gab es auf der Microsoft Ignite auf Entra Identity Governance – eine Lösung, die Zugriffsverwaltung und Identitätsmanagement vereinfacht, über mehrere unterschiedliche Tools verschmelzt und automatisiert. Zugriff zu Apps und Services kann damit zentral für Mitarbeiter, Lieferanten und Partner automatisiert werden.

 

Vereinbaren Sie ein kostenloses Beratungsgespräch.

Jetzt Kontakt aufnehmen

 

3. Teilen von sensiblen Inhalten verhindern

Um das unerlaubte Teilen von sensiblen Inhalten durch zugriffsberechtigte Personen zu verhindern, kommt Microsoft Purview ins Spiel. Purview Information Protection for Adobe Document Cloud kombiniert natives Klassifizieren und Kennzeichnen mit der Power von Adobe Acrobat für das Sichern von PDFs. Außerdem bereits im Preview: einige Features zur Verhinderung von Datenverlust.

4. Sicherheitsmanagement über alle Plattformen und die Cloud hinweg

Microsoft Intune bringt Endpoint- und Management-Tools in einer Lösung zusammen und hilft, Endpunkte in der Cloud, On-Premise und geräteübergreifend zu schützen.

5. Highspeed-Schutz

Um Bedrohungen noch schneller abwenden zu können, wurde in Microsoft 365 Defender eine automatisierte Abwehr von Attacken vorgestellt. Mithilfe von Extended Detection & Response (XDR) analysiert Microsoft 365 Defender Billionen von Signalen über Identitäten, Endpunkte, Email, Dokumente, Cloud Apps und mehr, um laufende Attacken wie Ransomware oder Fraud zu erkennen.

Ist Ihr Unternehmen ausreichend vor Attacken geschützt?

Wir beraten Sie gerne in einem kostenlosen Gespräch über die Möglichkeiten, die Microsoft im Bereich Security für Ihr Unternehmen bietet.

Keine Neuigkeiten mehr verpassen: Melden Sie sich zu unserem Newsletter an:

Jetzt abonnieren

Mehr Wissen von Seidl Software:

End of Support: Diese Microsoft Produkte laufen 2023 aus

End of Support: Diese Microsoft Produkte laufen 2023 aus

Auch heuer werden wieder einige Microsoft Lösungen in den Ruhestand geschickt. End of Support (EOS) bedeutet, dass es für diese Produkte keine Updates und keinen Support mehr gibt. Ist ein Produkt, das Ihr Unternehmen nutzt, dabei? Wie jedes Jahr gelangen auch 2023...

Wie Microsoft das Metaverse gestalten will

Wie Microsoft das Metaverse gestalten will

Seit etwa einem Jahr geht Microsoft das Thema „Metaverse“ sehr offensiv und aktiv an. Wir erklären, wie Microsoft die (angebliche?) Zukunft des Internets strategisch gestalten will. Was ist überhaupt das Metaverse? Im Prinzip geht es beim Metaverse um die Vorstellung,...